Lenk des Tages

– Lenk des Tages | Lenk im Detail  –– An virtual  Lenk a Day keeps the Corona Blues away –

Nahezu wöchentlich werden nun die zur CoVid19 Bekämpfung nötigen Einschränkungen größer und viele Menschen wollen generell nicht mehr in Ballungszentren wie die Stuttgarter Innenstadt fahren. Und da viele regelmäßige  Besucher meiner Website sowie auch treue Begleiter während der letzten Jahre in höherem Alter sind, habe ich bereits nach der Aufstellung des Lenkmals am Stadtpalais begonnen täglich ein einzelnes Detail der Skulptur zu zeigen. Da Peter Lenk sehr fleisig und das Thema Stuttgart 21 auch genug Persönlichkeiten hervor gebracht hat werde ich dies auch bis zum bisher geplanten Umzug des Lenkmals im März 2021 weiter durchziehen.

Wer möchte kann gerne mit raten,
wer der aktuelle #LenkdesTages ist.
Aber nie vergessen: Für Peter Lenk ist Niemand Modell gestanden, wer sich aber darin erkennen möchte kann sich den Schuh gerne selbst anziehen und entscheiden ob er ihr/ihm passt. Ebenso weiß ich nicht wer hier wirklich dargestellt wird ich rate das genauso wie alle Betrachter!
Lenk des Tages weiterlesen

Schwere Zeiten – schwere Entscheidungen. Stay at home!

In diesen Tagen starten wir gemeinsam in einen sehr langen Winter der uns wie noch nie fordern wird. Es ist der erste Winter mit CoVid19. Und auch wenn es so manche.r nicht mehr hören will wir dürfen nicht aufhören diesem Thema mit dem gebührenden Ernst zu begegnen! Viele, sehr viele meiner Besucher.innen hier sind über die Proteste gegen Stuttgart 21 zu mir gekommen und  bestimmt 75% davon sind wahrscheinlich in einem Alter das über 60 sein wird.
Deshalb kann ich nicht anders als DIR dieses zugegeben lange aber sehr wichtige und leider hoch aktuelle Video von Christian Drosten ans Herz zu legen und mit der Bitte abschließen: Bring dich bitte nicht unnötig in Gefahr. Wenn du deine Kontakte reduzieren kannst dann mach es bitte sofort!
Wie viele meiner jahrelangen Besucher.innen hier fährst du wahrscheinlich mit dem Öffentlichen Nahverkehr daher:  Geh nicht in Ballungzentren wie die Stuttgarter Innenstadt wenn du es vermeiden kannst! Bleib lieber Zuhause. Schlimmer als eine „leere Demo“ ist wenn du deshalb ernsthaft krank wirst. Dieses Projekt ist kein einziges Menschenleben wert.
Also bitte bleib Daheim und bleibe Gesund!
Vielen Dank und Oben Bleiben – Jetzt erst Recht!

Ein Lenkmal als Straßenbegleitkunst: Der Schwäbische Laokoon am Charlotten“Platz“

Passend zum Immobilienprojekt Stuttgart 21 kam in der Nacht zum 27.10.2020, quasi ebenso wie viele andere Meilensteine des Projektes, in einer „Nacht und Nebel Aktion“ die Skulptur „S21 – Das Denkmal. Die Chronik einer grotesken Entgleisung“ (Link zum Künstler) nach Stuttgart. Anders jedoch wie so mancher Abrissbagger, wurde hier nicht blockiert, sondern applaudiert. Ab heute kann sich die Landeshauptstadt also geehrt fühlen einen waschechten Lenk erhalten zu haben. Ein Lenkmal als Straßenbegleitkunst: Der Schwäbische Laokoon am Charlotten“Platz“ weiterlesen

Nächtliche Einweihung: „S21 – Das Denkmal. Die Chronik einer grotesken Entgleisung“

– der „schwäbische Laokoon“ von Peter Lenk –

Livestream auf Facebook direkt  vom Stadtpalais

PM des Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21

Willkommen in Stuttgart, Peter Lenk! Nächtliche Einweihung: „S21 – Das Denkmal. Die Chronik einer grotesken Entgleisung“ weiterlesen

Mundschutz in FFP3 Qualität? Tipp: URBANDOO

„Corona“ entwickelt sich zum Dauerbrenner 2020 und auch für das Jahr 2021 sollte man sich keine zu großen Hoffnungen machen sondern besser gleich sinnvoll darauf vorbereiten. So wird die Suche nach einem !sinnvollen! Mund-Nase-Schutz immer wichtiger. Bei meiner Recherche zu „Atemschutz“ kam ich schon im März 2020 zu einem kleinen innovativen Unternehmen bei Augsburg das bereits 2019 einen Intelligenten Schutz in FFP3 Qualität entwickelte. Sina Trinkwalder und Hendrik Kahmann hatten sich hier zusammen dem Thema der städtischen Luftverschmutzung gewidment und ein eigenes neues Konzept entwickelt über welches die Beiden letztlich den Werbeslogan „Urbandoo – dein Schutzschild in Loopform“ schrieben. Im Jahr 2020 haben das Konzept nun immer weiter optimiert und verbessert.

Mundschutz in FFP3 Qualität? Tipp: URBANDOO weiterlesen

Plakatwahn zur OB-Wahl

Bei jeder Wahl wieder … die Kandiaten setzen sich mehrheitlich in Befragungen und Interviews, sowie eigenen Werbeauftritten, immer wieder für Radwege und bessere Radinfrastruktur ein. Gleichzeitig hängen sie aber die Straßen mit ihren Wahlplakaten voll. Sehr oft wird durch die Plakate die Sicht enorm eingeschränkt und manchmal hängen sie auch in meist eh schon engen Radwege hinein.

Hier in diesem Video der Geißeichstraße zeige ich nur eines von vielen Beispielen, welches allerdings besonders krass ist, weil diese Stelle sowieso schon sehr eng ist und die Autos, wie man auch kurz im Video sieht, dazu neigen auch mal auf den Radstreifen zu fahren. Wenn dann noch Plakate in den Weg hängen wird es gefährlich. Sollte ein Radfahrer dadurch gezwungen werden in den Verkehr auszuweichen kann dies Leben kosten. Dass sich die Radfahrer definitiv durch die Plakate gestört fühlen, sieht man allein daran, wie viele der Plakate gedreht oder beschädigt wurden.

Wer sich angeblich für Radfahrer einsetzt, darf hier überhaupt keine Plakate tiefer als zwei Meter aufhängen.
Generell sollte dringend eine allgemeine Vorschrift erlassen werden, dass egal wo, alle Plakate höher hängen müssen. Es gibt wenig Grund der für eine Höhe unter zwei Meter spricht aber genug Gründe warum über zwei Meter besser ist. Allein weil Radfahrer dadurch besser andere Verkehrsteilnehmer (auch Fußgänger) sehen ist schon Grund genug.

( Alexander Schäfer auf schaeferweltweit.de )

Demonstration 10 Jahre nach dem Schwarzen Donnerstag

Unter dem Motto „Ihre Lügen – unser Zorn“ trafen sich zahlreiche Bürger  anlässlich des 10. Jahrestages, des Schwarzen Donnerstag, zu einem Schweigemarsch und einer Demonstration vor dem Kopfbahnhof in Stuttgart.

Demonstration 10 Jahre nach dem Schwarzen Donnerstag weiterlesen

7 Tage der Erinnerung – 10 Jahre Schwarzer Donnerstag Teil 7

Vom 24. September bis zum 30. September 2020 erinnere ich an den verhängnisvollen Tag vor zehn Jahren, indem ich meine Dokumentation dazu noch einmal online stelle. Die Bilder sind komplett neu überarbeitet, aber inhaltlich unverändert und in vielen Fällen habe ich Vergrößerungen erstellt, um den Fokus noch einmal auf bestimmte Situationen zu lenken. 7 Tage der Erinnerung – 10 Jahre Schwarzer Donnerstag Teil 7 weiterlesen

Fotografie, Berichte, Dokumentationen